988708

Happy Birthday: 10 Jahre MP3-Player

17.03.2008 | 14:55 Uhr |

Heute so selbstverständlich wie das Handy: iPod & Co. spielen überall MP3-Tracks (und andere Audioformate) ab. Der Markt kam aber erst langsam in Bewegung.

Rio PMP 300 MP3-Player
Vergrößern Rio PMP 300 MP3-Player

Schon 1995 hatte Pontis einen ersten MP3-Player hergestellt. Die Speicherung der Tracks erfolgte auf der von Siemens entwickelten MMC. Für breiteres Aufsehen sorgte aber erst 1998 der von Hersteller Diamond präsentierte MP3-Player Rio PMP300. Dessen Produktion musste aufgrund einer Klage der Musikindustrie kurzfristig eingestellt werden. Das Urteil des US-Gerichts gab jedoch dem Anbieter des MP3-Players Recht: Musik durfte auch auf diesem Weg verbreitet werden. Schon kurz zuvor hatte Saehan mit dem MPMan F10 den ersten tragbaren MP3-Player präsentiert – dieser verfügte über einen Flash-Speicher von 32 MB und ließ sich über eine parallele Schnittstelle mit dem PC verbinden. Außerdem hatte er bereits eine kleine LCD-Anzeige zu bieten. Der Diamond Rio PMP300 wartete ebenfalls ab Werk mit einem 32-MB-Flash-Speicher auf und kostete damals 200 US-Dollar. Das LCD-Display an der Vorderseite des Rio zeigte lediglich die Nummer der abgespielten Tracks an. Erst mit der Vorstellung des Apple iPods im Herbst 2001 gelang den portablen Musikplayern der große Durchbruch, der bis heute ungebremst ist.

Info: Wikipedia ; ORF Futurezone

0 Kommentare zu diesem Artikel
988708