958816

Hardware Monitor und Temperature Monitor sind fit für neue Macs

09.11.2006 | 10:06 Uhr |

Das Stethoskop und das Fieberthermometer für den Mac gehen in eine neue Runde: Marcel Bresink stellt zwei Versionen 4.0 seiner Softwarewerkzeuge Hardware Monitor und Temperature Monitor vor, die es auch als Widgets gibt, diese nun in Version 2.0.

Neu unterstützten die Applikationen eine Reihe von Temperaturfühlern in Intel-Macs, darunter CPU-Sensoren, Sensoren in den Laufwerks-Einschüben und die Sensoren der FB-DIMMs in den Mac Pros. Mehrere aufgezeichnete Werte lassen sich jetzt kombiniert darstellen und in Graphen direkt miteinander vergleichen. Der Entwickler hat zudem die Darstellung optimiert und der Hardware Monitor warnt mehrfach visuell, wenn ein Wert die Vorgaben übersteigt. Er liest neben der Temperatur unter anderem Daten von Laptop-Akkus aus, die Umgebungslicht-Sensoren, misst Spannung und Lüftergeschwindigkeit und zeigt Funktionen des Betriebssystems sowie Herstellerinformationen an. Der Hardware Monitor kostet 7 Euro. Den Temperature Monitor, der sich auf die Anzeige der Temperatur beschränkt, gibt es kostenlos.

Info: Bresink

0 Kommentare zu diesem Artikel
958816