1754330

Hardware-Support für das Macbook verlängert

18.04.2013 | 11:46 Uhr |

Nach abplatzenden Kunstoffteilen bei den ersten Macbook-Baureihen hat auch das 2009 erschienene Update mit den runderen Formen ein Problem: die Gummischicht am Gehäuseboden.

Diese konnte sich nach einigen Monaten der Nutzung verselbstständigen und sich unschön ablösen. Wie schon bei den Vorgängermodellen zeigt sich Apple auch hier in Sachen Austausch recht kulant. So wurde bei den Kunststoff-Macbooks der Baureihen ab 2006 das Topcase im Falle von Beschädigungen durch einen Designfehler ausgetauscht. Im Falle der letzten Version der weißen Macbooks verhält es sich ähnlich: In einem neuen Support-Dokument sichert Apple den Käufern der besagten Modelle zu, bis zu vier Jahre nach dem Gerätekauf den Gehäuseboden im Defektfall zu tauschen.

Dafür ist es nötig, entweder einen Apple Store oder einen autorisierten Servicepartner aufzusuchen. Wer sich die Reparatur selbst zutraut, kann auch ein Reparatur-Kit nebst Werkzeugen bei Apple bestellen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1754330