870428

Harman optimistisch

10.01.2000 | 00:00 Uhr |

"Jeder will einen iSub."Jesse Lechuga, Vice President für Business Development bei Harman Multimedia, ist erfreut über die zahlreichen Macworld-Besucher, die sich den neuen Subwoofer für Apples iMacs ansehen. "Der Andrang ist unglaublich", so Jesse Lechuga gegenüber Macwelt. "Selbst Besitzer älterer iMacs wollen das Harman-Soundsystem. Leider funktioniert der iSub jedoch nur mit den neuen iMacs". Der Harman-Subwoofer iSub senkt nicht nur die Frequenz auf 44 Hz, sondern verdoppelt auch die Lautstärke der eingebauten iMac-Speaker. Seit einigen Monaten warten zahlreiche iMac-Anwender auf die Auslieferung des Subwoofers. Lechuga gibt Fertigungsgründe für die verzögerte Auslieferung an. Es war vor allem schwierig, die elektromagnetischen Emmissionsstandards mit dem transpartenten Gehäuse zu erfüllen. Der Hifi-Hersteller wollte au¼erdem eine hohe Fertigungsqualität gewährleisten und schob deshalb die Massenproduktion um einige Wochen hinaus. Mittlerweile, so Lechuga, seien jedoch alle Probleme beseitigt, so dass Harman im Februar mit der Auslieferung in den Staaten beginnen könne. Weltweit soll der Subwoofer in zwei bis drei Monaten lieferbar sein. mst

0 Kommentare zu diesem Artikel
870428