925632

Hersteller wehren sich gegen DVI-Zoll

20.08.2004 | 12:52 Uhr |

Gegen die Einstufung der TFT-Displays mit DVI-Anschluss als Unterhaltungsgeräte wollen sich einige Hersteller zu Wehr setzen.

Besonders wenn die EU die Entscheidung rückwirkend einführe, müssten einige Unternehmen Rückzahlungen in Milliardenhöhe bezahlen ohne dafür allerdings die notwendigen Rücklagen zu haben. "Unsere Rechtsanwälte sind bereits informiert", erklärt daher Joachim Hildebrandt, General Sales Manager bei Hyundai Imagequest Deutschland.

Falls der Importzoll in der geplanten Form verhängt wird, müssen sich die Verbraucher zukünftig auf höhere TFT-Preise einstellen, da namenhafte Hersteller wie Benq oder Sony keine Fertigungsstätten innerhalb der Europäischen Union haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
925632