948466

Herzlichen Glückwunsch, Alex Ostrovsky!

24.02.2006 | 11:00 Uhr |

Coldplay ist die Ehre zuteil, der Act zu sein, dessen Song „Speed of Sound“ als 1.000.000.000. Track über die Ladentheke des iTunes Music Store gegangen zu sein. Apple ist jetzt einen iMac, zehn iPods und 10.000 US-Dollar an digitaler Unterhaltungsware ärmer – und richtet ein Musikstipendium ein.

Es ist vollbracht: Apple hat den milliardsten Song verkauft. Vor nicht einmal drei Jahren noch von der Computerfirma in Cupertino gestartet hat der heutige Unterhaltungskonzern ein Zeichen für den Internet-Handel und gegen illegales Tauschen von Musikdateien gesetzt. Da mag es beinahe kümmerlich klingen, dass der Käufer Alex Ostrowky eben dieser mit Kopierschutz versehenen digitalen Audio-Datei, „bloß“ einen iMac, fünf weiße und fünf schwarze iPods sowie ein iTunes-Guthaben von 10.000 US-Dollar als Dank zu bekommen. Und darum stiftet man ein Stipendium: Apple bringt das Geld ein - und Alex Ostrovsky aus Michigan seinen Namen - für ein Stipendium an der Julliard School, einer renommierten Musikhochschule im New Yorker Stadtteil Manhattan.

Nicht ganz leer ausgehen wird auch Coldplay: Die britische Popband um Sänger Chris Martin verkauft über den Vertriebskanal iTunes nicht bloß Musik – auch Videos Ihrer Hits. Speed of Sound vom aktuellen Album „X & Y“ war der 1.000.000.000 verkaufte Track. Im Angebot des deutschen iTunes Music Store sind über zwei Millionen Songs, 12.000 Hörbücher und 2000 Videos.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948466