945944

Hewlett-Packard konkretisiert Entlassungspläne in Deutschland

16.12.2005 | 10:47 Uhr |

Hewlett-Packard (HP) will bis Mitte 2007 in Deutschland insgesamt 1500 Mitarbeiter am 15 Standorten entlassen. Der Jobabbau soll in zwei Phasen abgehalten werden.

Hewlett-Packard
Vergrößern Hewlett-Packard

Laut einer Einigung, die die HP-Geschäftsleitung mit dem Gesamtbetriebsrat im Zuge eines Interessenausgleichs und Sozialplans erzielt hat, werden zunächst 900 Mitarbeiter entlassen. In Phase zwei sollen die weiteren, jetzt festgelegten Personalmaßnahmen vollzogen werden. Für diese zweite Phase wird nach den Worten von Ernst Reichart, Personalchef bei der HP-Deutschland GmbH, ein weiterer Interessenausgleich abgeschlossen. HP beschäftigt in Deutschland (Stand 31. Oktober 2005) fast 9.100 Mitarbeiter. Weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
945944