969940

High-End-Messe in München

21.05.2007 | 16:21 Uhr |

HiFi-Geräte mit der besten Bild- und Tonqualität, die man für Geld kriegen kann, versprechen die Aussteller der Messe High End. Auch für iPod-Besitzer waren einige interessante Neuheiten dabei.

Denon-Verstärker
Vergrößern Denon-Verstärker

Einmal im Jahr findet im M.O.C in München die Spezialmesse High End statt, die seit 1982 interessierten Endanwendern und Fachbesuchern hochwertige HiFi-Komponenten präsentiert. Zwischen dem 17. und 20. Mai konnte die Messe wieder die wichtigsten Anbieter der HiFi-Branche zusammenrufen.

Für den iPod-Anwender gibt es mittlerweile eine stattliche Anzahl an Docking-Lösungen. Angefangen mit Yamaha, Denon, T+A, Pioneer und Sonoro gab es auf der High End auch einige kabellose Lösungen zu sehen.

Soundcast ist eine komplette drahtlose Audio-Lösung, die auf einem iPod als Musikquelle basiert. Das noch nicht in Deutschland verfügbare System basiert auf einem iPod-Dock, genannt iCast, das die Musik eines iPod drahtlos an einen kleinen Empfänger sendet. Dieser kann an eine Stereoanlage angeschlossen werden und spielt die Musik des iPods ab. Auch die Steuerung des iPods ist möglich. Zu der Produktfamilie gehört auch ein Lautsprechersystem namens Speaker Cast, von dem man auch einen iPod steuern kann sowie das Outdoor-Speakersystem OutCast. Dieses runde, wie ein großer Subwoofer geformte Lautsprechersystem ist wasserdicht, kommt zehn Stunden ohne Strom aus und bietet auch einen Eingang für das direkte Anschließen eines iPods. Auch der OutCast kann einen angeschlossenen iPod steuern. Ein iCast kostet 150 Euro der iCast Receiver 99 Euro.

Ebenfalls drahtlos funktioniert das ifly-System von Greatech. Die schwarze Dockingstation Black Zun übertragt Audio und Video per Funk an einen Empfänger. Wie bei der Soundcast Lösung soll die Reichweite des 2,4 GHz Senders bei bis zu 300 Metern liegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
969940