1576705

Nvidia will die Quadro K5000 für den Mac auf den Markt bringen

11.09.2012 | 16:31 Uhr |

Die auf der leistungsfähigen Kepler-Architektur basierende Grafikkarte Nvidia Quadro K5000 mit 4 GB Grafikspeicher kann bis zu vier Monitore betreiben und unterstützt die Cinema-4K-Auflösung mit 4096 mal 2160 Pixeln.

Der Grafikprozessor unterstützt außerdem Open GL, Open CL und CUDA, Nvidias hauseigene Programmiersprache für den Grafikprozessor, und ist insbesondere für den Einsatz in der Video- und Bildbearbeitung, mit 3D- und Raytracing-Anwendungen sowie in der Highend-Farbkorrektur gedacht. Programme wie After Effects, Premiere Pro und Resolve 9 können die aufwendigen Berechnungen auf die Grafikkarte auslagern und ermöglichen so Echtzeitbearbeitung und flüssiges Arbeiten. Die Karte soll noch in diesem Jahr über ausgewählte Händler zu einem Preis von 2.250 US-Dollar erhältlich sein.


Info: Nvidia

0 Kommentare zu diesem Artikel
1576705