Konkurrenz zu Whatsapp

Hike reicht Verschlüsselung nach

08.01.2013 | 14:15 Uhr | Florian Kurzmaier

Im vergangenen Dezember veröffentlichte der indische Entwickler Hike seine gleichnamige Instant-Messenger-Alternative. Nun hat der Hersteller die versprochene Verschlüsselung nachgereicht.

Aktuell macht der Messaging-Platzhirsch Whatsapp mal wieder Schlagzeilen: Mit dem neuesten Update wurde die Unterstützung des iPhone 3G eingestellt, die App funktioniert nur noch ab dem iPhone 3GS ( wir berichteten ). Passend dazu liefert der Konkurrent Hike nun endlich die bereits im Dezember versprochene und Anfang Januar angekündigte 128bit-SSL-Verschlüsselung für öffentliche WLAN-Netzwerke nach. Dadurch werden Nachrichten nun nicht mehr im Reintext übertragen, sobald sich das iPhone im WLAN befindet.

Nachdem Hike hoffnungsvoll gestartet war und mehr Sicherheit als Whatsapp versprach, konnte die App zwar durch ihre aufgeräumte Oberfläche und die gute Performance punkten, löste aber das Versprechen der höheren Sicherheit nicht ein. Ob das Nachreichen zum jetzigen Zeitpunkt die mittlerweile sehr sensible Nutzerschaft zum Umstieg bewegen wird, muss abgewartet werden. Die aktualisierte Version steht im App Store zum Download bereit.

1663231