2059567

Hilfe bei Safari-Problemen nach Update auf iOS 8.2

12.03.2015 | 07:54 Uhr |

Wer sich die neue iOS-Version 8.2 bereits heruntergeladen hat und danach möglicherweise Probleme im Safari-Browser festgestellt hat, dem können wir sagen: Sie sind nicht alleine.

Zahlreiche Nutzer klagen über Probleme , den Apple-Browser auf dem iPad, iPhone und iPod Touch zu verwenden. Teilweise verweigert die Adressleiste ihren Dienst oder aber häufig werden leere Seiten geladen. Bei einigen Nutzern war es gar nicht mehr möglich, Safari überhaupt zu verwenden, selbst nach einem Neustart des Gerätes ließ sich das Problem nicht beheben.

Wer selbst auch von diesem oder einem ähnlichen Safari-Problem seit dem Update betroffen ist, könnte im ersten Schritt einmal die Safari-Historie auf seinem Gerät löschen. Schauen Sie in den Einstellungen unter Safari nach und wählen Sie „Verlauf und Websitedaten löschen“.

Anschließend sollte der Safari-Browser manuell über den Task-Manager Ihres iOS-Gerätes geschlossen werden. In vielen Fällen funktionierte der Browser danach wieder einwandfrei. Im schlimmsten Fall könnte allerdings auch eine Wiederherstellung des iOS-Gerätes helfen, wobei Sie in diesem Fall aber sichergehen sollten, unbedingt vorher ein aktuelles Backup gemacht zu haben.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2059567