923409

Hitachi und NEC planen Joint Venture für Netzwerkausrüstung

25.06.2004 | 12:45 Uhr |

Die beiden japanischen Elektronikkonzerne Hitachi und wollen mit einem Gemeinschaftsunternehmen für Netzwerk- Ausrüstung Konkurrenten Marktanteile abjagen.

Die zwei Gesellschaften planen für Oktober ein Gemeinschaftsunternehmen, in dem Router (Internet-Vermittlungsanlagen) sowie Switches zur Verbindung von Computern entwickelt und hergestellt werden sollen, wie Hitachi und NEC am Freitag mitteilten.
Hitachi und NEC arbeiten bereits im Bereich DRAM-Speicherchips zusammen. Mit dem Gemeinschaftsunternehmen dringen sie nun verstärkt in den weltweit wachsenden Markt für Router und Switches vor. Konkurrenten sind vor allem die US-amerikanischen Anbieter Lucent Technologies und Juniper Networks Inc.
Das Gemeinschaftsunternehmen soll eine Kapitalausstattung von 5,5 Milliarden Yen haben. Die Hitachi Ltd. wird 60 Prozent halten, die NEC Corp. 40 Prozent. Laut Hitachi soll die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2005/06 (31. März) 40 Milliarden Yen umsetzen. Das erste gemeinsame Produkt soll vor Ende März 2005 auf den Markt kommen.

Im vergangenen Jahr umfasste der weltweite Router- und Switches- Markt mehr als 2 Billionen Yen (15 Mrd. Euro) und der japanische etwa 320 Milliarden Yen. Die beiden Unternehmen streben über ihr Joint Venture in Japan einen Marktanteil von etwa 30 Prozent an. Ein Zeitraum dafür und die gegenwärtigen Marktanteile wurden nicht genannt

0 Kommentare zu diesem Artikel
923409