966232

Hochwertiges Audio-Zubehör für den iPod

15.03.2007 | 13:37 Uhr |

Wer sich nach preiswertem Zubehör für den iPod umschaut, wird inzwischen in jedem Elektronikmarkt reichlich Auswahl finden. Hochwertiges Zubehör für optimales Klangerlebnis ist nicht so reich gestreut, wir geben eine Kaufhilfe für Lautsprecher, iPod-Docks und Car-Hi-Fi.

Kopfhörer für 5 Euro an der Tankstelle, eine „Anlage“ für 20 Euro oder sogenanntes Car-Hi-Fi, also Musikgenuss im Auto, als Zubehör für den iPod gibt es inzwischen in Hülle und Fülle.

Nachdem bei der Vorstellung des iPod vor rund fünf Jahren Zubehör echte Mangelware war und meist von Apple kam, hat sich die Situation dank des gewaltigen Verkaufserfolgs des Players heute gewaltig geändert. Fast jeder Elektronikmarkt bietet den iPod samt Zubehör an. Die meisten der Hardwareprodukte lassen sich nicht nur am Apple-Player, sondern auch an allen handelsüblichen „Fremdprodukten“ betreiben.

Da sich der größte Teil der iPod-Konkurrenz mit Niedrigpreisen einen Teil des Kuchens zu sichern versucht, ist auch das entsprechende Zubehör oft sehr preiswert und nicht immer wirklich hochwertig.

Echter Musikgenuss

Wer den iPod in erster Linie nutzen will, um einfach Musik im Hintergrund zu hören, mag mit einer preiswerten Anlage auskommen und die fehlende Qualität bei Höhen und Tiefen nicht vermissen.

Wer aber – und das war auch schon in Zeiten vor MP3 nicht anders – auf die volle Klangfülle zurückgreifen will, muss die Musik in der bestmöglichen Qualität rippen (ab Seite 58) und dann für die Ausgabe etwas tiefer in die Tasche greifen. Gerade Klassik-Liebhaber werden mit der Qualität einer 25-Euro-Anlage sicher nicht zufrieden sein können.

Kabel und Verbinder

Der Träger der Musik ist fast immer ein Kabel, das über Buchse mit dem iPod verbunden ist. Die Qualität des Kabels, seiner Schirmung und der Stecker hat natürlich Einfluss auf die Signalqualität. Nicht umsonst greift man auch außerhalb der iPod-Gemeinde zu Verbindern mit vergoldeten Kontakten und guten Kupferkabeln mit ausgezeichneter Abschirmung.

Wer über eine gute Hi-Fi-Anlage verfügt und seinen iPod per Dock anbinden will, sollte zu einem hochwertigen Kabel greifen, wenn er den optimalen Klanggenuss aus der Kombination holen will.

TIPP: Je länger ein Kabel ist, desto besser muss seine Qualität sein, die Signalqualität nimmt mit der Kabellänge ab. Nutzen Sie also möglichst kurze Kabelverbindungen.

Soundanlagen

Klein und praktisch sind die batteriebetriebenen Lautsprechersysteme für unterwegs. So kann man im Urlaub auch im Hotelzimmer die Lieblingsmusik anhören. Hierbei kommt es nicht so sehr auf die Klangqualität an. Wenn man aber Musik in optimaler Qualität hören will, ist ein mit Netzstrom versorgtes System anzuschaffen, das über einen eigenen Verstärker verfügt. Den optimalen Klang bekommt, wer sich einen geeigneten Verstärker mit für Musik optimierten Boxen anschafft. Die in erster Line für Gamer entworfenen preiswerteren Lösungen mögen das Geballer eines Spiels gut rüberbringen, für Violinkonzerte sind sie aber oft nicht wirklich geeignet.

Der ewige Streit, ob man einen getrennten Verstärker oder einen ins System integrierten anschaffen soll, lässt sich nur schwer schlichten. Auf jeden Fall sollte man bei integrierten Lösungen ein paar Euro mehr ausgeben und dieselben Maßstäbe wie beim Kauf einer reinen Musikanlage mit Verstärker anlegen.

Car-Hi-Fi

Was in den eigenen vier Wänden gilt, lässt sich natürlich auch auf das Musikhören im Auto übertragen. Wer eine gute Car-Hi-Fi-Anlage sein Eigen nennt, sollte auf die preiswerten FM-Transmitter zur Übertragung vom iPod auf die Hi-Fi-Anlage ebenso verzichten wie auf Kassetten-Adapter. Hier bietet der Zubehörhandel mittlerweile hochwertige Geräte an, die den iPod dann auch noch mit Strom versorgen und die Steuerung per Menü ermöglichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
966232