1234954

Widersprüchliche Gerüchte zum Display des iPhone 5

06.12.2011 | 15:37 Uhr |

Angeblich testet Apple höhere Bildschirmauflösungen des iPhone für zukünftige Geräte. Dies ergibt bei näherer Betrachtung aber kaum einen Sinn.

iPhone 4 Display-5
Vergrößern iPhone 4 Display-5

Laut dem Blog Macerkopf testet Apple aktuell iPhone-Treiber mit höheren Auflösungen als der derzeitigen Auflösung von 960 mal 640 Pixel des Retina Displays und beruft sich dabei auf Entwickler. So sollen Hinweise auf Auflösungen von 1.280 mal 720 Punkten und sogar 1.440 mal 800 Pixel hindeuten. Dies heizt potenziell Spekulationen über ein größeres Display in der nächsten iPhone-Generation weiter an. Mit einer höheren Auflösung könnte man einen größeren Bildschirm verbauen und gleichzeitig die Pixeldichte konstant hoch halten.

Technisch eher unplausibel

Doch die genannten Angaben ergeben in Bezug auf den Bildschirm des iPhones wenig Sinn. Derzeit hat das iPhone ein Bildseitenverhältnis von 15:10. Die beiden genannten Auflösungen sind jedoch deutlich schmaler und – wenn man von quadratischen Pixeln ausgeht – mit 16:9 im klassischen Verhältnis, das nur bei TV-Geräten, einigen wenigen Monitoren und beim kleinsten Macbook Air zum Einsatz kommt. Zudem würde eine solche Veränderung viele weitere Probleme nach sich ziehen.

Denn wenn sich die Auflösung und auch das Seitenverhältnis ändert, müsste die gesamte Software darauf angepasst werden. Dies betrifft Bedienelemente in Apps, Texturen bei Spielen und vieles mehr. Apple hat nicht ohne Grund beim iPhone 4 die Auflösung in der Breite und Höhe schlicht verdoppelt, sodass die Entwickler die grafischen Oberflächen nur um den Faktor 2 verfeinern mussten. Multiplikatoren wie der Faktor 1,33, den die genannten Zahlen zur Folge hätten, würde dazu führen, dass jede einzelne App im App Store darauf angepasst werden muss.

Es scheint sehr viel eher wahrscheinlich, dass diese gefundenen Auflösungen für externe Bildschirme gedacht sind, die man per Video-Out des iPhone ansteuern kann. Dies erklärt auch, warum gleich acht neue Auflösungen in iOS stecken sollen. Selbstverständlich ist es möglich, dass Apple den Bildschirm des iPhones eines Tages vergrößern wird. Ein derart krummer Faktor wie bei den genannten Zahlen ist dagegen unwahrscheinlich. Erst vor wenigen Wochen gab es einen Bericht, dass Steve Jobs das iPhone 5 genau aus diesem Grunde gestoppt haben soll .

Info: Macerkopf

0 Kommentare zu diesem Artikel
1234954