973022

Hohe Preise als Grund für iPhone-Verzögerung in Kanada?

11.07.2007 | 08:43 Uhr |

Das iPhone gibt es bisher nur in den USA - und auch wirklich nur in den USA.

Meist finden Produkteinführungen auch gleichzeitig im Nachbarstaat Kanada statt, auf das Apple-Handy müssen Kanadier aber ebenfalls wie der Rest der Welt noch warten. Michael Geist, ein auf Internet- und E-Commere-Rechte spezialisierter Jurist der Universität von Ottawa, sieht die Schuld aber nicht bei Apple : Aufgrund mangelnden Wettbewerbs seien die Preise der Netzbetreiber in Kanada einfach zu hoch. In dem Land komme als Apple-Partner nur Rogers Wireless in Frage; andere Netzbetreiber bieten kein GSM-Netzwerk. Die Preise von Rogers (gerade auch für Datenverbindungen) seien aber zu hoch, um ein Produkt wie das iPhone attraktiv zu machen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
973022