1974346

IBC 2014: Sonnet zeigt Thunderbolt-Lösungen für Audio-, Video- und Broadcast-Profis

28.07.2014 | 15:12 Uhr |

In Amsterdam präsentiert Sonnet im September nach eigener Auskunft einen P2-Kartenleser, den Rack Mac Pro, Server-Lösungen für Mac Pro und Mac Mini sowie PCIe-Erweiterungsprodukte für Thunderbolt 2.

Auf der IBC (International Broadcasting Convention) 2014 in Amsterdam stellt Sonnet diverse Neuerscheinungen vor. Dazu gehört die Rackmount-Lösung für den neuen Mac Pro, das Rack Mac Pro. Im 4-HE-Gehäuse können ein oder zwei Mac Pro installiert werden. Das Rack eignet sich laut Hersteller für Serverräume und Büros genauso wie für mobile Einsätze. Der Rack Mac Pro verfügt über einen Netzschalter sowie einen USB 3.0-Anschluss je Mac Pro an der Vorderseite. Gigabit Ethernet, USB 3.0, HDMI und Stromkabel verbinden die entsprechenden Anschlüsse der Computer mit der Rückseite des Rack Mac Pro und ermöglichen eine einfachen Anbindung von externen Geräten. Die Stahlkonstruktion schützt die Macs sicher und bietet dabei uneingeschränkte Luftzirkulation für eine optimale Kühlung der Rechner, versprich Sonnet. Mit seinem Format von 7 Zoll Höhe und 16 Zoll Tiefe passt der Rack Mac Pro in gängige mobile Racksysteme und –koffer.

Dazu kommt der Thunderbolt Pro P2-Kartenleser. Dieser soll derzeit der schnellste und effektivste P2-Kartenleser mit einem Slot sein. Auf Basis der 10Gb/s Thunderbolt- Technologie ermöglicht dieses Gerät Anwendern, Filmmaterial von unterschiedlichen P2-Speicherkarten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 MB/s zu speichern, so der Hersteller weiter. Der Thunderbolt Pro P2  bezieht seinen Strom über den Rechner (Bus-Powered) und kann direkt an jeden Mac mit Thunderbolt-Port angeschlossen werden respektive am Ende einer Thunderbolt-Geräte-Kette mit dem mitgelieferten Thunderbolt-Kabel. Mit einem optional erhältlichen Adapter können auch MicroP2-Karten gelesen werden.

Ein weiteres neues Produkt ist der xMac Pro-Server, eine Rackmount-Lösung für den Mac Pro mit integrierten Thunderbolt-Anschlüssen für PCI Express (PCIe)-Karten. Basis ist ein 4-HE-Gehäuse, in dem sich der Mac Pro horizontal befestigen lässt. Es bietet zudem Platz für drei PCIe 2.0-Steckplätze, die sich über Thunderbolt 2 anbinden lassen sowie die Option, zwei zusätzliche 5,25 Zoll große Rack-Geräte zu integrieren. Alle handelsüblichen Thunderbolt-kompatiblen PCIe-Karten werden unterstützt. Mit der Installation von optionalen mobilen Racks am xMac Pro Server können Anwender weitere Speichererweiterungen wie Festplatten und SSDs am Mac Pro anschließen.

Der neue xMac Mini-Server ist ein 1-HE-Gehäuse, in dem sich ein Mac Mini sicher einbauen lässt. Über den Thunderbolt-Port lassen sich zwei PCIe 2.0-Karten anschließen. Damit können Anwender PCIe-Karten für die professionelle Videoerfassung und -bearbeitung, digitale Audio-Interfaces, DSP Accelerator, Firewire und RAID-Controller nutzen.

Auch die Echo Express PCIe-Erweiterungssysteme für Thunderbolt 2 stellt Sonnet auf der IBC vor. Die Gehäuse ermöglichen den Einsatz einer großen Auswahl hochleistungsfähiger PCIe-Karten, die normalerweise nur an Desktop-Computern verwendet werden können, an jedem Mac mit Thunderbolt 2- oder Thunderbolt-Port. Damit eignen sie sich für viele Thunderbolt-kompatible 16 Gb- und 8 Gb-Fibre-Channel, 10 Gigabit Ethernet, SAS und SATA Host Bus-Adapter sowie RAID Controller-Karten. Auf der IBC wird Sonnet die Desktop-Variante Echo Express III-D und das Rackmount-Modell Echo Express III-R präsentieren, laut Hersteller die ersten Erweiterungsgehäuse überhaupt für das 20 Gb/sec schnelle Thunderbolt 2. Es können je drei PCIe-Karten in voller Länge, voller Höhe und einfacher Breite mit je einem x16 und zwei x8 PCIe-Anschluss installiert werden.

Außerdem wird Echo Express SE II gezeigt, eine Sonnet zufolge besonders leichte und kompakte Lösung für den Einsatz von zwei halblangen (bis 7,75 Zoll Länge) PCIe-2.0 x8-Karten in voller Höhe. Es bietet zusätzlichen Platz  für eine Tochterkarte, ohne damit einen ganzen Slot zu belegen. Auch am Messestand zu sehen ist Echo Express SEL, das kleinste und mobilste Mitglied der PCIe-Erweiterungslösungen für Thunderbolt 2. Dieses Produkt bietet 20 Gb/sec Thunderbolt-Leistung und unterstützt eine einfache niedrige (Low Profile) PCIe-Erweiterungskarte in halber Länge, bis zu 6,6 Zoll.

Sonnet stellt am Stand G02 in Halle 7 aus. Die I BC findet vom 12. bis 16. September in Amsterdam statt.

 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1974346