946814

IBM, Toshiba und Sony kooperieren weiter

12.01.2006 | 12:17 Uhr |

IBM, Toshiba und Sony haben angekündigt, ihre gemeinsame Chip-Tochter die nächsten fünf Jahre fortzuführen.

In der kommenden fünfjährige Phase der Entwicklungsallianz wollen sich die Unternehmen auf Technologien für das 32-Nanometerverfahren konzentrieren. Schon seit fünf Jahren arbeiten IBM, Toshiba und Sony gemeinsam an Mikroprozessor-Technologien, eines der Resultate ist der Cell-Chip, der in Sonys künftiger Playstation 3 Einsatz findet. Forschung und Entwicklung haben die Partner in IBMs J. Watson Research Center in Yorktown Heights, New York, im Zentrum für Halbleiterforschung in Albany NanoTech und in den IBM 300-Millimeter-Wafer-Produktionsstätten in East Fishkill stationiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
946814