934061

IBM bestätigt Dualcore G5

16.03.2005 | 13:02 Uhr |

IBM hat im Web das erste Dokument veröffentlicht, das offiziell von einem doppelkernigen PowerPC 970MP spricht.

Nachdem Apple letzte Woche aus Versehen oder gezielt in den CHUD-Tools :deutliche Hinweise auf den 970MP beziehungsweise auf Macs mit zwei der Doppelkern-Prozessoren gab, scheinen die Schleusen nun geöffnet.

Vor zwei Wochen entfernte IBM von einer Altivec-Infoseite für Entwickler eine Referenz auf die Single-Core-Version des 970MP, den 970GX, der die G5-Powerbooks antreiben soll. Nun findet sich auf IBMs Webserver ein Dokument über die Nutzung der Thermaldioden in einem "dual 64-Bit core PowerPC970MP", dem "nächsten evolutionären Schritt in der PowerPC 970 Mikroprozessorfamilie".

Desweiteren ist von Versionen des Chips mit hohem Takt die Rede, die mehr Strom verbrauchen als bisherige IBM-Prozessoren. Um dem entgegenzutreten hat der 970MP in jeder Core eine Thermaldiode, die eine Überhitzung verhindern soll.

Das PDF befasst sich mit den Charakteristika dieser Thermaldiode und bespricht Hardware-Referenzimplementierungen der Überwachungselektronik.
Im Dokument selbst bestätigt IBM, dass der 970MP, wie in der Gerüchteküche gemunkelt, ein Megabyte L2-Cache pro Kern haben wird, doppelt soviel wie der bisherige G5. Auch ein Bus von über einem GHz ist weiterhin vorhanden. Dies ist sehr interessant, denn der 970MP soll den Bus angeblich mit einem Verhältnis von 1:3 takten, was bedeuten würde, dass er über 3 GHz hat. Wenn der Bus-Teiler wie bisher 1:2 ist hat der 970MP 2 GHz oder mehr.
In dem PDF wird mehrmals ein "PPC970MP Datasheet" für weitergehende Informationen referenziert, welches jedoch öffentlich nicht verfügbar ist.

Info IBM Infoseite über 970MP-Thermaldioden

0 Kommentare zu diesem Artikel
934061