1050085

IBM stimmte gegen eine Standardisierung von Microsofts Open XML

08.12.2006 | 10:57 Uhr

Obwohl IT-Gigant dagegen stimmte, bekam Microsoft den Standard ECMA 376 für Open XML.

ECMA steht für European Computer Manufacturers Assosiation und hat Microsoft die Standardisierung für Open XML zugeteilt. Dies ist für die Redmonder ein großer Schritt in Richtung ISO-Standard für das eigene Dokumentenformat.

Bob Sutor, Vice President of Standards and Open Source, von IBM stimmte allerdings gegen eine Standardisierung. Das Open Document Format (ODF) sei die Zukunft und Open XML Vergangenheit, sagte er. IBM hätte sich für die Zukunft entschieden begründete Sutor weiter. ODF bekam erst kürzlich den Adelstitel eines ISO-Standards zugesprochen. (jdo)

Sie interessieren sich für Linux? Dann abonnieren Sie doch den kostenlosen Linux-Newsletter von tecCHANNEL. Er wird in der Regel einmal pro Woche am Freitag verschickt und enthält nur die für Linux-Anwender relevanten News und Beiträge von tecChannel.de. So sparen Sie Zeit und sind trotzdem voll informiert. Hier geht es zur Anmeldeseite.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1050085