1769111

IDC: Android im ersten Quartal deutlich vor iOS

17.05.2013 | 10:15 Uhr |

Apples iOS-Plattform hält nach Zahlen der Marktforscher von IDC weltweit nur noch einen Marktanteil von 17,3 Prozent.

Die im ersten Quartal 2013 verkaufte 37,4 Millionen Geräte bedeuten für Apple zwar einen Zuwachs gegenüber Vorjahr von 6,6 Prozent und einen neuen Rekordwert für das erste Quartal, IDC rechnet jedoch mit 162,1 Millionen weltweit ausgelieferten Android-Smartphones. Die Google-Plattform käme damit auf einem Marktanteil von 75 Prozent, vor einem Jahr waren es noch 59,1 Prozent. Während Apple jedoch mit dem iPhone nur ein Modell anbietet, ist das Angebot von Android-Handys weitaus größer, zahlreiche Hersteller beliefern diverse Nischen. Bei den Apple-Zahlen handelt es sich zudem um echte Verkäufe, während IDC für Android die an den Handel gelieferten Geräte zählte.

Einen interessanten Nebenaspekt zeigt die Studie auf den billigen Plätzen: Microsoft hat demnach Blackberry überholt und setzt sich mit Windows Phone auf den dritten Platz. Der Marktanteil stieg von 2,0 auf 3,2 Prozent, während der von Blackberry von 6,4 auf 2,9 Prozent fiel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1769111