896216

IDC: Marktanteil von Notebooks steigt weiter

28.03.2003 | 09:52 Uhr |

MÜNCHEN ( COMPUTERWOCHE ) - Der Anteil der Notebooks im weltweiten PC-Markt wächst seit gut vier Jahren kontinuierlich. Während das Sorgensegment der IT-Branche im vergangenen Jahr nach Schätzungen von IDC beim Absatz nur um 1,5 Prozent zulegte, stiegen die Verkaufszahlen bei den tragbaren Rechnern gegenüber 2001 um knapp elf Prozent von 27,5 Millionen auf 30,5 Millionen, das entspricht einem Marktanteil von rund 23,5 (2001: 22,5) Prozent. Den Berechnungen der Gartner-Tochter Dataquest zufolge betrug der Anteil im vergangenen Jahr nur 21,8 Prozent, damit konnten die Notebooks aber gegenüber dem Vorjahr 1,6 Prozent dazugewinnen.
Während Notebooks früher zuvor vorwiegend von Unternehmen genutzt wurden, hätten 2002 verstärkt Privatkunden ihr Herz für die tragbaren Geräte entdeckt, schätzt die IDC. So seien die Preise in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen, während die Rechenleistung anstieg. Die Marktforscher aus Framingham, Massachusetts, rechnen daher damit , dass spätestens Ende nächsten Jahres jeder vierte verkaufte Rechner ein Notebook sein wird. Der WiFi-Boom, längere Batterielaufzeiten und die stromsparenden Chips aus dem Hause Intel und Transmeta sollen dazu beitragen. (mb)

0 Kommentare zu diesem Artikel
896216