876910

IDC: US-Flaute strahlt nach Asien und Europa aus

20.03.2001 | 00:00 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Analysten der International Data Corp. (IDC) haben sich Gedanken um die Auswirkungen der gegenwärtigen US-Konjunkturschwäche auf den Rest der Welt gemacht. Beim Blick in die Glaskugel kamen die Auguren zu der Prognose, das Wachstum der IT-Ausgaben in Europa werde heuer auf 11,1 Prozent zurückgehen. Die IT-Investitionen würden somit auf dem alten Kontinent ein Volumen von 316 Milliarden Dollar erreichen - angesichts der enger geschnallten Gürtel in den USA und Kanada und der immer noch latenten Euro-Schwäche ein erfreulicher Wert. weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
876910