1895931

IDC: iPad verliert Marktanteile

30.01.2014 | 07:10 Uhr |

Laut der Marktforscher von IDC war das iPad auch im vierten Quartal 2013 das weltweit begehrteste Tablet, der Marktanteil Apples sinkt in einem allmählich gesättigtem Markt jedoch. Samsung holt auf.

Hielt Apple ein Jahr zuvor noch bei 23 Millionen verkauften iPads noch einen Marktanteil von 38,2 Prozent, lag er im vierten Quartal 2013 mit 26 Millionen Stück nur noch bei 33,8 Prozent. Das iPad-Wachstum von 13,5 Prozent lag deutlich unter dem Marktdurchschnitt von 28,2 Prozent. Am meisten zugelegt hat Samsung, das seinen zweiten Platz mit nunmehr 18,8 Prozent Marktanteil stabilisiert hat. Gegenüber Vorjahr verkaufte Samsung 86 Prozent mehr Tablets. Auf dem dritten Platz steht Amazon mit einem Anteil von 5,8 Prozent. Amazon hat als einziger Hersteller einen Rückgang zu verzeichnen, minus 1,7 Prozent weniger Verkäufe als im Vorjahr. Der Marktanteil fiel von seinerzeit 10 Prozent.

Insgesamt haben sich im vierten Quartal weltweit 77 Millionen Tablets verkauft. Das Wachstum ist jedoch bei weitem nicht mehr so stark, von 2011 auf 2012 hatte der Markt um 87 Prozent zugelegt. Besonders in den USA sei der Markt gesättigt, die starken Wachstumsraten der vergangen Jahre werde es so nicht mehr geben, erklärt IDC-Analyst Tom Mainelli. 2014 dürfte daher spannend werden.

Nennenswertes Wachstum für einzelne Unternehmen wird es wohl nur noch über Verdrängung geben, die anderen Hersteler außerhalb der Top 5 (mit Asus und Lenovo) halten zusammen immerhin noch 30 Prozent der Marktanteile. Windows-Tablets hat IDC in seiner Statistik überhaupt nicht berücksichtigt, die Zahlen sind zu marginal.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1895931