941044

IFA: HD-DVD vs. Blu-ray

29.08.2005 | 11:28 Uhr |

Intel Capital, der Risikokapitalarm des Chipherstellers, investiert 28 Millionen Dollar in Unwired Australia Pty Ltd., ein australischen Anbieter von drahtlosen Breitbandzugängen.

IFA Internationale Funkausstellung Logo
Vergrößern IFA Internationale Funkausstellung Logo

Für die Rivalen im Wettlauf um die Nachfolge der DVD ist die diesjährige Internationale Funkausstellung ein willkommenes Spielfeld. Während sich immer mehr abzeichnet, dass der Konkurrenzkampf zwischen den Formaten Blu-ray und HD-DVD letztlich vom Kunden entschieden werden könnte, ist die IFA eine Gelegenheit, die Verbraucher mit ersten Geräten zu beieindrucken. Gezeigt werden Player, Recorder, PC-Laufwerke und Datenträger - wenn auch mit einer Markteinführung der Formate in Deutschland noch nicht einmal im kommenden Jahr gerechnet wird.

Tatsächlich waren sich Vertreter von Industrie, Handel und auch Analysten vor der Messe einig, dass hier zu Lande auch 2006 noch keine Laufwerke und Recorder der neuen Standards zu kaufen sein werden. Mit einer Einschränkung - am Ende kann alles dann doch richtig schnell gehen. Eine Ausnahme könnte auf jeden Fall die Playstation 3 von Sony sein, die mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgerüstet sein soll. Die Markteinführung soll irgendwann im kommenden Jahr sein. Branchenanalysten rechnen schon heute damit, dass sie und die Konkurrenz-Konsole Xbox 360 von Microsoft mit ihren Spielen in hoher Auflösung dem HD-Markt zumindest am Anfang einen stärkeren Schub geben könnten als HDTV oder Videofilme.

0 Kommentare zu diesem Artikel
941044