1052109

IFA: Kodak setzt auf High Definition

05.09.2007 | 12:40 Uhr |

Kodak präsentiert HD-Kameras der EasyShare-Serie und eine passende Dockingstation, die die HD-Inhalte auf entsprechenden TV-Geräten präsentiert.

Kodak EasyShare Z812 IS
Vergrößern Kodak EasyShare Z812 IS
© Kai Schwarz

In diesem Jahr ist Kodak auf dem Freigelände (FG 2041) der IFA vertreten und präsentiert den Messebesuchern neue HD-Produkte. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kameramodelle EasyShare V1233, V1253, Z812 IS und Z1275 mit HD-Video-Modus sowie die HDTV-Kamerastation. Die V1253 und V1233 können Fotos nicht nur im 4:3-, 3:2- oder im 16:9-HD-Format aufzeichnen, sondern auch Videos im HD-Format 720p (1.280 x 720). Ausgestattet sind die Digicams mit einem 3-fach optischen Zoom und einer Auflösung von 12 Megapixeln. Während die EasyShare V1253 ein 3 Zoll großes 16:9-Display bietet, ist die V1233 mit einem 2,5 Zoll großen Bildschirm ausgestattet. Beide Modelle kommen laut Kodak noch im September in den Handel, die EasyShare V1253 zum Preis von 320 Euro und die EasyShare V1233 für 270 Euro.

Mit der EasyShare Z812 IS präsentiert Kodak das neueste Modell seiner Superzoom-Serie. Die Z812 IS verfügt über ein optisches 12-fach-Zoom, das eine Brennweite von 36 bis 432 Millimetern bietet. Fotos werden mit einer Auflösung von maximal 8 Millionen Bildpunkten und auf Wunsch im 4:3-, 3:2- oder im 16:9-HD-Format aufgezeichnet. Auch HD-Videos (720p) nimmt die Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Dank des optischen Bildstabilisators und der hohen ISO-Einstellung (bis zu ISO 3.200) sollen sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch gelungene Fotos aufnehmen lassen. Zum Preis von 320 Euro ist die EasyShare Z812 IS ab sofort im Handel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052109