1052133

IFA beendet: 235.000 Besucher verzeichnet

06.09.2007 | 10:34 Uhr |

Die gestern zu Ende gegangene IFA konnte rund 235.000 Besucher verzeichnen und damit den Vorjahreswert übertreffen.

Am gestrigen Mittwoch ging in Berlin die diesjährige Internationale Funkausstellung ( IFA ) zu Ende. Die Veranstalter gfu (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik) und Messe Berlin zogen eine positive Bilanz: Insgesamt konnte die IFA 2007 rund 235.000 Besucher verzeichnen, rund 15.000 mehr als noch im Vorjahr. Damit haben die Veranstalter ihr selbst gesetztes Ziel erreicht, die Vorjahresveranstaltung zu übertreffen. Auch die Teilnehmerzahlen konnten ein Plus verzeichnen, insgesamt tummelten sich 1.212 Aussteller aus 32 Ländern und 733 Unternehmen auf der Messe.

„Aufgrund der starken Resonanz zur IFA 2007 sind wir außerordentlich zufrieden“, bringt Dr. Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, die bloßen Zahlen auf den Punkt. Zu den Schwerpunktthemen der Veranstaltung zählten unter anderem hochauflösende Medien und IPTV sowie die Themenbereiche Navigation, Mobilität, Digital Imaging und Digital Music. Trends waren laut den Veranstaltern vor allem bei designorientierten CE-Produkten sowie im Bereich der Produkte für gehobene Ansprüche zu verzeichnen. Im kommenden Jahr findet die IFA von 29. August bis 3. September auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm statt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052133