1990634

IKEA-Katalog als kreativen iPad-Ersatz präsentiert

05.09.2014 | 08:08 Uhr |

Dass das Möbelhaus IKEA oftmals mit netten Werbespots oder Kampagnen auf sich aufmerksam macht, kennen wir ja bereits. Dieses Mal nimmt das schwedische Unternehmen das iPad von Apple auf die Schippe und präsentiert den eigenen Katalog als Konkurrenz-Produkt.

BookBook – so lautet der Name des vermeintlichen iPad-Konkurrenten von IKEA. Wer jetzt an ein neues Tablet des Möbelhauses denkt, der irrt sich. Die Rede ist stattdessen von einem ganz normalen Katalog für das Möbelhaus, der im neuesten Werbevideo jedoch sehr unterhaltsam präsentiert wird.

Vor allem im Bereich der Bedienung kann sich das BookBook wirklich sehen lassen – technische Fehler sollte es hierbei zumindest keine geben. Wer sich das Video anschaut, entdeckt sicherlich auch die Parallelen zum iPad-Spot, den Apple im Jahr 2010 veröffentlichte.

Das Schöne ist: Das BookBook von IKEA kommt sogar ohne Ladekabel aus und Apps zum Lesen braucht man für die 328 Seiten (HD versteht sich) auch nicht. Auch die Ladezeiten für die Seiten des „iPad-Konkurrenten“ halten sich in Grenzen. Welch eine schöne Erfindung!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1990634