934611

Ick hör' dir trapsen...

31.03.2005 | 11:57 Uhr |

Die Fangemeinde will den Tiger endlich sehen, und daher wird auch jeder mögliche Hinweis sofort auf ein baldiges Erscheinen des nächsten großen Updates für das Mac-OS gedeutet. Diesmal ist es das erweiterte Programm, das Apple für die Teilnehmer der WWDC Anfang Juni veröffentlich hat. 30 zusätzliche Veranstaltungen stehen mittlerweile auf dem WWDC-Kalender, darunter Hands-on zu Core Image, Core Audio, Audio und Video in Quicktime 7 oder Grundlagen zur Entwicklung von 64-Bit-Applikationen unter Tiger, von Treibern für Tiger sowie zum Umgang mit Firewire. Das komplette Angebot steht unter http://developer.apple.com/wwdc/descriptions .

Ein weiteres Anzeichen für ein baldiges Erscheinen soll darüber hinaus das Fehlen des so genannten "Pre Release Tags" an Apples aktueller Entwicklerversion von Apple sein. Einige Websites sehen auch dieses als Hinweis auf einen möglichen "Golden Master". Angeblich soll Apple am morgigen Freitag (1. April) eine entsprechende Ankündigung machen, ganz Optimistische erhoffen sich Tiger schon zum 15. April.

Neue Consumer-Macs?

Eine andere Prognose für Apples nächste Produktankündigung bietet die Website Apple Insider: Ihr zufolge dürften wir bald mit überarbeiteten iMacs, iBooks und sogar eMacs rechnen. So soll der kleinste iMac eine Leistungssteigerung auf 1,8 GHz erhalten, das größere Modell auf 2,0 GHz, darüber hinaus ein Superdrive und in der Grundausstattung mehr RAM.

Obwohl das Schicksal des eMac nach wie vor offen sei, können sich die Autoren von Apple Insider auch einen G5-eMac vorstellen, schätzen die Chancen aber selbst eher niedrig ein. Eher überzeugt sind sie von einem Upgrade der iBooks. Die aktuellen Modellen sollen mit stärkeren Prozessoren ausgestattet werden und dann Taktraten von 1,33 (12 Zoll) und 1,5 GHz (14 Zoll) bieten. Lassen wir uns überraschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
934611