1052498

Starkes Radiosignal macht Handytelefonieren unmöglich

05.11.2007 | 10:20 Uhr

Kleine elektronische Geräte, die den Empfang von Mobiltelefonen blockieren, erfreuen sich in den USA trotz ihrer Illegalität wachsender Beliebtheit. Im Umkreis von einigen Metern wird durch die "Jammer" ein starkes Radiosignal ausgesendet, das die Kommunikation mit Mobiltelefonen unmöglich macht.

Hunderte dieser Geräte, oft nicht größer als eine Zigarettenschachtel, werden pro Monat allein in die USA geliefert, wie Exporteure gegenüber der New York Times angaben.

Zu den Käufern gehören Unternehmer, wie Restaurantbesitzer, Hoteliers oder Therapeuten aber auch Privatpersonen, die sich durch laute Gespräche in ihrem Umfeld gestört fühlen. Die Geräte kosten zwischen 50 und mehreren hundert Dollar, je nachdem in welcher Reichweite sie wirksam sind. Erhältlich sind die illegalen Geräte über Internet.

Der Verkauf und die Verwendung solcher Jammer ist in den USA verboten, da die Radiofrequenzen, die blockiert werden, kostenpflichtig an Mobilfunkunternehmen vergeben werden und diese dann das alleinige Nutzungsrecht haben. Mobilfunkunternehmen weisen außerdem darauf hin, dass diese Geräte auch von Kriminellen verwendet werden könnten, um zu verhindern, dass ihre Opfer über Handy Hilfe rufen. (pte/hal)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1052498