977432

Im Zeichen des iPhone: Updates bei Apple.de und T-Mobile.de

20.09.2007 | 11:00 Uhr |

Für deutsche Kunden bieten T-Mobile und Apple jetzt weiterführende Informationen im Internet an. Die deutsche Apple-Startseite hat eine eigene iPhone-Abteilung erhalten mit einigen Beispielfilmen, die ebenfalls für den hiesigen Markt lokalisiert worden sind.

Auf der T-Mobile-Startseite prangt eine Browserfenster-füllende Werbefläche. Für niedergelassene Händler scheint es nahezu unmöglich, das Superhandy zu verkaufen.

Wer seit heute Mittag online bei T-Mobile vorbeischaut, kann es nicht übersehen: Das iPhone kommt. Noch sind die Informationen bei T-Mobile spärlich und wie berichtet fehlen auch Details zu den möglichen Tarifoptionen. T-Mobile selbst verlinkt auf die deutschen Apple-Seiten , wo der Hersteller nun Informationen in deutscher Sprache bereithält. Dabei richten sich auch zahlreiche Informationsfilme auf die deutsche Kundschaft: Statt der Pizzeria-Suche in San Francisco zeigt der QuickTime-Film die Suche nach einem Sushi-Laden in Hamburg per Google Maps. Sowohl bei T-Mobile als auch auf Apple.de können sich Interessierte auf eine Mailing-Liste setzen lassen, um weitere Informationen zu erhalten. Wie in den USA wird das Geschäft mit dem iPhone offenbar unter den beiden Partnern gemacht, die Pressemitteilung spricht ausschließlich von "Telekom Shops und dem T-Mobile Online-Shop" als Vertriebskanal. Daher ist auch offen, ob Apple selbst über seinen Online-Store und die Apple Shops in einigen Elektronikmärkten das iPhone hierzulande verkaufen kann. Für die große Schar der selbständigen oder in Ketten organisierten Fachhändler bleibt vorerst nur der Zubehörverkauf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
977432