981467

ImageSorter v2.02: Automatische Bildsortierung nun auch für den Mac

27.11.2007 | 13:12 Uhr |

Große Bildermengen erfordern viel Zeit bei der Verwaltung oder ein Programm, das eine automatische, Inhaltsbezogenen Such- oder Strukturierungsfunktion anbietet. ImageSorter ist ein Software-Projekt, das diese Aufgabe angeht.

Image Sorter
Vergrößern Image Sorter

Das Zentrum für Mensch-Maschine-Kommunikation der FHTW Berlin bietet seit November 2007 auch eine Mac-Version seiner Software ImageSorter an. Diese ermittelt durch eine Sondierung der Farbverläufe Ähnlichkeiten zwischen Fotos respektive Bildern. Anhand dieser Informationen sortiert das Programm dann automatisch die Bilder. Die Anzeige erfolgt je nach Wunsch mittels einer Art Globus oder einer Karte, auf dem ähnliche Aufnahmen kumuliert dargestellt werden. Damit eignet sich ImageSorter vor allem, um große Bildmengen visuell strukturiert darzustellen und darin zu navigieren.

Damit gehen die Entwickler einen etwas anderen Weg. Da in der Forschung überwiegend versucht wird, mit einer Inhaltsbasierten Bildersuche und der dadurch ermittelten Informationen über Farbe und Textur eine Suchfunktionalität zu kreieren. ImageSorter bietet aber keine reine Suche an, sondern strukturiert die Bilder nach Ähnlichkeiten der Farbverläufe. Die Bilder lassen sich daneben aber auch nach Datum, Name oder Größe sortieren. Die kleinen Thumbnails öffnen auf Doppelklick das Bild in einem extra Fenster, das sich auf Monitorgröße aufziehen lässt. Eine Funktion, das Bild zu drehen, ist dort ebenfalls vorhanden. Weitere Bildbearbeitungsfunktionen sind aber nicht vorgesehen.

Das Programm kann seine PC-Herkunft zwar nicht ganz verschweigen (die Steuerung ist nicht ganz Mac-like), aber der Ansatz ist interessant und lässt sich auch leicht ausprobieren: Die Anwendung, die auf der IFA 2005 das erste Mal vorgestellt wurde, ist kostenlos und existiert nun auch als Mac-Version.

Info: ImageSorter v2.02 für Mac und Windows

0 Kommentare zu diesem Artikel
981467