890248

Immer mehr Breitband-Internet in den USA

13.03.2002 | 10:54 Uhr |

München/Macwelt- Ein typischer Internetzugang in den USA ist der Zugang per Kabelnetz. Nach Angaben der National Cable and Telecommunications Association nutzen 7,5 Millionen Kunden einen Breitband-Internetzugang per Kabelnetz. Allein im letzten Quartal stieg hier die Kundenzahl um 13 Prozent. Nach Angaben des Verbandes haben Kabelbetreiber in den USA seit 1994 in den Ausbau des Systems 55 Milliarden US-Dollar investiert. Neben Kabelfernsehen und Internetzugang ist auch Telefonieren per Kabel im Angebot. Bei einem Provider wie Earth Link kostet ein solcher Zugang mit einer Download-Leistung von 2Mb pro Sekunde 42 US-Dollar im Monat (Flatrate). Stärkster Konkurrent ist DSL-Zugang, der aber in den USA etwa doppelt so teuer ist wie der Zugang per Kabel. sw

Info: NCTA Internet National Cable and Telecommunications Association

0 Kommentare zu diesem Artikel
890248