874118

Immer mehr Einzelhändler gehen Online

28.09.2000 | 00:00 Uhr |

Die deutschen Einzelhändler wollen den Internetfirmen beim Online-Shopping mit eigenen Angeboten Konkurrenz machen. "Der stationäre Einzelhandel nimmt die Herausforderung an und wird ihnen den elektronischen Markt nicht kampflos überlassen", sagte HDE-Präsident Hermann Franzen am Mittwoch in Düsseldorf. Der Umsatz der Einzelhändler im Online-Shopping werde am Jahresende schätzungsweise fünf Milliarden Mark betragen. Das entspreche 0,5 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes.

Bis zum Jahr 2010 könnte der Anteil auf etwa fünf bis zehn Prozent wachsen. Der Internet-Einkauf werde bis dahin vor allem bei Büchern, Musik und Software zunehmen. Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) warnt mittelständische Unternehmen zugleich davor, sich unüberlegt und überhastet mit eigenen Angeboten in das Internet zu stürzen. Nur mit schlüssigen Konzepten werde der Händler ein Gewinner sein. Zur Spitzengruppe gehörten die Elektronik- Fachhändler, von denen über 90 Prozent regelmäßig ins Netz gingen.

Nach einer Verbandsumfrage unter rund 1.500 Unternehmen haben bisher 68 Prozent der Händler Anschluss an das World Wide Web. Noch werde das Internet vorwiegend für E-Mail, Recherche und Online- Banking genutzt. Aber bereits 41 Prozent der befragten Betriebe verfügten über eine Internetseite, auf der sie ihr Warenangebot präsentierten. dpa/ab

0 Kommentare zu diesem Artikel
874118