OS X 10.9

Immer mehr Rechner mit OS X 10.9 unterwegs

05.02.2013 | 09:32 Uhr | Peter Müller

Am 16. Februar 2012 hatte Apple mit OS X 10.8 Mountain Lion zu einem überraschend frühen Zeitpunkt das nächste Update für sein Mac-Betriebssystem angekündigt, nur etwas mehr als eine halbes Jahr nach der Einführung von OS X 10.7 Lion.

Damals hatte der Mac-Hersteller angekündigt, auch künftig im Jahresrhythmus Updates für OS X zu veröffentlichen und somit den Update-Zyklus so kurz zu halten wie bei seinem mobilen Betriebssystem iOS. Die Ankündigung von OS X 10.9 könnte also unmittelbar bevorstehen, Apple Insider will an seinen eigenen Weblogs einen deutlich angestiegenen Anteil von Macs festgestellt haben, die unter OS X 10.9 die Site besuchen. Erstmals sei ein neues Mac-Betriebssystem in den Logfiles im Oktober 2012 mit nur einer handvoll Visits aufgefallen, im Januar waren es bereits mehrere Tausend - Indiz dafür, dass Apple die Tests des neuen Betriebssystems intensiviert.

OS X 10.9 dürfte mit der Integration von Siri als wesentliche Neuerung aufwarten, auch iCloud sollte noch größere Bedeutung gewinnen. Über den Codenamen von OS X 10.9 lässt sich nur spekulieren, derzeit macht vor allem der Luchs die Runde, Apple hat "Lynx" bereits im Jahr 2003 zusammen mit "Tiger" und "Leopard" als Marke sichern lassen.

1679509