1032053

Macwelt auf Twitter folgen

15.03.2010 | 17:14 Uhr |

Wie unsere Leser benutzen auch wir praktische Tools wie Twitter oder Facebook. Hier erklären wir, wie Sie per Twitter interessante Neuigkeiten direkt aus der Redaktion erfahren können.

Macwelt Logo Twitter
Vergrößern Macwelt Logo Twitter

In der Macwelt-Redaktion ist immer etwas los. Wir testen und experimentieren von morgens bis abends. Wie schnell ist der neue iMac wirklich, welche Details hat Apple beim neusten Betriebssystem-Update geändert und verbessert – was sogar verschlechtert? Durch die Schnelligkeit des Internets findet man die Ergebnisse unserer Arbeit nicht mehr einmal im Monat am Kiosk, sondern täglich aktuell auf macwelt.de. Dank schneller Kommunikationsmittel wie Facebook und Twitter sogar in Echtzeit.

Auf Twitter findet man topaktuelle Testergebnisse.
Vergrößern Auf Twitter findet man topaktuelle Testergebnisse.

In unserem Twitter-Kanal direkt aus dem Testlabor verrät Chef-Tester Christian Möller bereits während des Tests von spannenden Geräte wie nagelneuen Macs erste Eindrücke und Testergebnisse. Schneller kann man nicht an objektive Messergebnisse kommen. Hier gibt es auch Antworten auf direkte Nachfragen nach Details.

Die Redaktion hat ebenfalls einen eigenen Twitter-Kanal und meldet wichtige Neuigkeiten direkt per Twitter in die Welt hinaus. Wer uns folgt, erhält nicht nur die wichtigsten Nachrichten, Hintergründe und nützlichen Ratgeber noch schneller, man kann auch Fragen an die Redaktion stellen. Wir lesen mit und reagieren auf Nachfragen oder Anregungen per Twitter.

Wie funktioniert es?

Um Macwelt auf Twitter folgen zu können ("followen", wie man bei Twitter sagt), benötigen Sie ein Twitter-Konto. Dies können Sie kostenlos auf der Webseite twitter.com anlegen. Anschließend gehen sie auf die Macwelt-Kanäle bei Twitter (siehe "Links") und klicken dort auf "Folgen". Sie können bei Twitter auch bei "Leute finden" nach "Macwelt" suchen und dort auf das Plus-Symbol klicken.

Nun erhalten Sie alle Statusmeldungen der Macwelt in Ihrem Twitter-Kanal. Besonders bequem ist Twitter erst dann, wenn man den praktischen Dienst nicht über die Webseite von Twitter nutzt, sondern ein eigenes Programm dafür benutzt, einen so genannten Twitter-Client. Damit kann man alle Funktionen von Twitter bequem am Mac oder iPhone nutzen. Twitterific und Tweetie sind nur zwei Beispiele für einfache und komfortable Twitter-Clients.

Bei Twitter gibt es folgende Grundfunktionen: Tweets, das sind einfache Nachrichten bis 140 Zeichen Länge, Re-Tweets – damit verbreitet man einen Tweet an seine eigenen "Follower" weiter und Antworten ("Replys"). Mit diesen Funktionen kann man interessante Informationen an andere weiterleiten und mit einem anderen Nutzer – wie Macwelt – in Kontakt treten. Twitter-Clients machen dies alles besonders einfach, hier klickt man nur auf die entsprechenden Knöpfe, um eine Nachricht zu beantworten oder weiterzuleiten.

Wer Twitter nutzt, dem fallen sofort die vielen Rautezeichen auf, die in den Texten vorkommen, beispielsweise #Macwelt. Mit einem vorangestellte Rautezeichen markiert man bei Twitter ein so genanntes "Hashtag". Dies sind Schlüsselworte, die anderen Nutzern beim Finden von Nachrichten helfen. Klickt man auf einen solchen Begriff, wird eine Suche nach diesem Wort gestartet und weitere, zum Thema passende Tweeds erscheinen.

Links:

Macwelt bei Twitter
Macwelt-Testredaktion bei Twitter

0 Kommentare zu diesem Artikel
1032053