1042362

Making Apps Developer Days - Treffpunkt für App-Entwickler

23.11.2010 | 14:30 Uhr |

Die Making Apps Developer Days fanden bereits zum zweiten Mal statt und versammeln Entwickler und Interessenten in Hamburg und München. Hier die Eindrücke und Bilder der Veranstaltung.

Making Apps Developer Days 03
Vergrößern Making Apps Developer Days 03

Seit kurzem ist Makingapps.de in der öffentlichen Beta, schon gibt es zum zweiten Mal den dazugehörigen Event, die „Developer Days“, dazu. In den „Entwickler-Städten“ Hamburg und München konnten sich Programmierer und Einsteiger diesmal detaillierter in das Programmieren für das iPad einweisen lassen.
Die Developer Days werden von der Redaktion der Macwelt und von Makingapps.de gemeinsam veranstaltet. Wie auch die erste Veranstaltung im März war auch die Herbst-Veranstaltung komplett ausverkauft und es konnten wieder Zertifikate für diejenigen ausgegeben werden, die den zweiten, tiefer in die Programmier-Welt des iOS eintauchenden Tag bestritten haben.

An Tag eins legten die beiden Referenten Daniel Magin und Olaf Monien von den Developer Experts ihr Hauptaugenmerk auf die Einführung in Xcode und Objective C. Am Nachmittag wurden dann die Themen Datenbank-Einbindung und neue Features von iOS 4 behandelt. Der zweite Tag führte tiefer in die Materie und war die Voraussetzung für das Erlangen des Zertifikates. Neben dem Schreiben einer kleinen App in Objective C wurden auch noch Debugging, Multitasking und Distribution einer App besprochen und genauer erklärt. War der erste Tag noch an Programmieranfänger gerichtet, so war Tag zwei mit seiner praktischen Umsetzung mit Fallbeispielen eher für Leute gedacht, die sich schon in dem Metier des Programmierens auskennen.

Aber auch aus anderen Gründen wurde die Veranstaltung besucht, so sagte ein Teilnehmer: „Ich will wissen, ob mir die externen Entwickler, die ich anheure, auch keinen Schmarrn erzählen. Deswegen bin ich hier!“. Es kommen nicht nur die Entwickler, sondern auch Firmen oder Personen, die einen Einblick in die Welt der App-Programmierung bekommen wollen und die, eventuell auch fähige Entwickler suchen.
Makingapps.de sieht die Veranstaltung als Erfolg: „Wir waren ausgebucht, den Teilnehmern hat es gefallen und sie haben einiges gelernt. Und wir konnten die Marke Makingapps.de bekannter machen. Alles in Allem ein erfolgreicher Event, den wir auch auf Wunsch der Teilnehmer wiederholen werden“, so Clemens Fetzer, Projekt-Manager von Makingapps.

Auf ein nächstes Mal zum Coden bei den Makingapps Developer Days im April auf der DigiMedia. Wer nicht warten kann, begibt sich auf die Makingapps.de, um immer auf dem Laufenden zu bleiben in Sachen App-Programmierung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1042362