980733

In schlechter Gesellschaft: AAPL verliert an Boden

13.11.2007 | 13:00 Uhr |

So wie es quer durch die Bank den börsennotierten Technologie-Titeln ergeht, so ergeht es im Augenblick auch dem Aktienkurs von Apple: Abwärts zeigen die Kurven, AAPL hat 20 Prozent an Wert verloren.

Von über 192 US-Dollar sackte der Kurs zum gestrigen Börsenschluss an der NASDAQ auf 153,76 Dollar ab. Neben der Hypotheken- und Kreditkrise in den Vereinigten Staaten, die starke Auswirkungen auf den privaten Konsum hat, sieht Cicso-Chef John Chambers bei der Automobil- und Finanzbranche einen Nachfrageabbruch in IT-Produkten heraufziehen, US-Notenbankchef Ben Bernanke warnt vor einem generellen Wachstumseinbruch . Merrill Lynch hat die Bewertungen etwa für Microsoft und Oracle deutlich gesenkt, im 12-Monats-Vergleich zum Technologieindex Nasdaq Composite aber hat Apple immer noch gut lachen . Während der Index zehn Prozentpunkte zulegen konnte, hat Apple mehr als 80 Punkte zugelegt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
980733