913466

Individuelle Musikauswahl bei Internet-Radio Last.fm

09.07.2003 | 11:22 Uhr |

Dem musikalischen Einheitsbrei herkömmlicher Sendestationen will das Internet-Radio Last.fm entgegentreten.

Wer sich bei dem in London ansässigen Streaming-Anbieter registriert, füllt zum einen ein Formular aus, in dem musikalische Vorlieben verzeichnet werden. Zum anderen lassen sich Streams, die nicht gefallen, sofort abbrechen und auf eine Ausschlussliste setzen. Musikalisch ähnliche Titel oder Lieder der gleichen Band werden dem Nutzer dann nicht mehr angeboten, heißt es bei Last.fm.
Wer den Dienst nutzen will, kann sich kostenlos und anonym auf der Seite Last.fm registrieren. Lediglich die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse, eines Passworts und eines Login-Namens ist notwendig. Voraussetzung zur Nutzung ist ein breitbandiger Internet-Anschluss und ein installierter MP3-Player. Nach Angaben des Anbieters haben sich bereits 6000 Nutzer registriert, die 30.000 unterschiedliche Titel abrufen können. (lex)

0 Kommentare zu diesem Artikel
913466