943122

Industriegruppe für Funkstandard

11.10.2005 | 13:10 Uhr |

Cisco und eine große Zahl weiterer Hersteller wollen schnelle Funkverbindungen forcieren - 2006 soll der Standard 802.11n fertig sein.

Apple Airport Express
Vergrößern Apple Airport Express

27 Firmen, die Systeme für Computer-Funknetze (WLAN) herstellen, haben gestern die Gründung des Enhanced Wireless Consortium (EWC) beschlossen. Ziel ist, den Ratifizierungsprozeß für den Industriestandard 802.11n zu beschleunigen, der in den vergangenen Monaten durch die Blockade zweier etwa gleich starker Lager in der Industrie blockiert wurde. Bei 802.11n soll die Transfergeschwindigkeit bis zu 600 MBit/s betragen; 30mal mehr als heute möglich.

802.11n soll der superschnelle Nachfolger der existierenden a-, b- und g-Definitionen sein, mit denen heute Computer drahtlos vernetzt sind (Apple verwendet 802.11b in der Airport-Basisstation und den Airport-Karten und 802.11g in den Produkten der Baureihen Airport Express und Airport Extreme).

Gegenüber dem IDG-Nachrichtendienst sagte Gwen Carlson, dass die 27 Firmen einen repräsentativen Querschnitt der beiden Lager darstellen, so dass davon auszugehen sei, dass in den kommenden Monaten die Standardisierung und Verabschiedung abgeschlossen werden könne. Bisher hatte sich im Standardisierungsgremium IEEE keine Mehrheit für einen der konkurrierenden Vorschläge World-Side Spectrum Efficiency (WWiSE) und Tgnsync gefunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
943122