921397

Infineon überrascht mit Quartalszahlen

21.04.2004 | 15:20 Uhr |

Nach den Turbulenzen um die Ablösung von Konzernchef Ulrich Schumacher hat der Chipkonzern Infineon mit ordentlichen Quartalszahlen überrascht.

Vor Steuern und Zinsen sei im zweiten Quartal 2003/04 (30. September) ein Gewinn von 71 Millionen Euro erzielt worden, teilte Infineon am Mittwoch in München mit. Dies lag leicht über den 70 Millionen Euro im traditionell stärkeren Weihnachtsquartal. Im Vorjahreszeitraum war ein operativer Verlust von 221 Millionen Euro angefallen.

Die meisten Analysten hatten mit einem Gewinn vor Steuern und Zinsen von etwa 20 Millionen Euro gerechnet. Auch beim Umsatz lag Infineon mit 1,67 Milliarden Euro über den Erwartungen. Dies waren drei Prozent mehr als im Vorquartal und 13 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Für die zweite Hälfte des laufenden Geschäftsjahres gab sich Infineon vorsichtig optimistisch. Angesichts der Preisentwicklung bei Speicherchips und der aktuellen Nachfrage nach Logikprodukten sei mit einem anhaltenden Umsatzwachstum zu rechnen, sagte der Interims- Vorstandsvorsitzende Max Dietrich Kley. Die Infineon-Aktie stieg nach Bekanntgabe der Quartalszahlen um gut zwei Prozent auf 12,30 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
921397