887398

Infoseek.de verabschiedet sich aus dem Netz

20.09.2001 | 00:00 Uhr |

Die deutsche Suchmaschine Infoseek stellt zum 31. Oktober ihren Betrieb ein. Das gaben die vier Gesellschafter T- Online, der Axel Springer Verlag, die holtzbrinck networXs AG und die zum Medienkonzern Disney gehörende Infoseek Corporation am Donnerstag in Hamburg bekannt. Die Gesellschafter hätten sich zur Schließung des Dienstes entschlossen, nachdem sich T-Online entschieden hatte, das Joint Venture zu verlassen. «Mit dem Rückzug von T-Online ist dem Unternehmen eine wichtige Grundlage entzogen worden», sagte Carola Schmidt vom Axel Springer Verlag der dpa. Infoseek, an der die Gesellschafter zu jeweils 25 Prozent beteiligt waren, habe die meisten Zugriffe über Europas größten Internetprovider verzeichnet.

"Für uns waren ausschließlich strategische Überlegungen für diesen Schritt ausschlaggebend", sagte Michael Schlechtriem von T-Online. Das Unternehmen wolle sich künftig noch besser an dem sich schnell verändernden Markt orientieren und sein Portal mit einer umfangreichen Umstrukturierung neue ausrichten.

Infoseek war im April 1999 gestartet und wirtschaftete nach Angaben des Joint Ventures im Jahr 2000 profitabel. Mit 72 Millionen Seitenaufrufen rangiere das Angebot auf Platz zwei der deutschsprachigen Suchmaschinen. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
887398