937391

Innovation wird Wirklichkeit

06.06.2005 | 12:47 Uhr |

Am Sonntag vor der Eröffnung von Apples Entwicklerkonferenz ist die Stimmung ruhig. Die angereisten Entwickler bleiben trotz der Gerüchte um Intel unaufgeregt.

Selbst die sonst redefreudigen Entwickler aus Australien sind entspannt und erwarten sich wenig Neues von Steve Jobs und Apple: "Wir glauben nicht, dass es jetzt neue Macs gibt. Und der Wechsel auf Intel macht in meinen Augen überhaupt keinen Sinn: Jeder müsste seine Software neu schreiben, nur damit auch auf einem Mac stehen könnte - Intel inside! Außerdem ist der Power Mac G5 Dual mit 2,7 GHz kein schlechter Rechner, der kann mit jedem PC mithalten."

WWDC 2005 - Apples Entwicklerkonferenz ist am Vorabend gut abgesperrt. Der Blick von außen zeigt Tiger-Werbung so weit das Auge reicht; der Satz im Hintergrund lautet: Willkommen auf der WWDC 2005 - Innovation wird Wirklichkeit!
Vergrößern WWDC 2005 - Apples Entwicklerkonferenz ist am Vorabend gut abgesperrt. Der Blick von außen zeigt Tiger-Werbung so weit das Auge reicht; der Satz im Hintergrund lautet: Willkommen auf der WWDC 2005 - Innovation wird Wirklichkeit!

Aufmerksame Leser des Konferenzprogramms werden feststellen, dass alle Hand-on-Labs, also jene Teile des Konferenzzentrums, in denen man Apple-Entwickler und ihre Produkte zum Anfassen bekommt, komplett ausgebucht sind. Und von Intel-Hardware ist dort keine Rede.

Deshalb gilt: Bis Montag 19.00 Uhr hiesiger Zeit darf man noch gespannt sein, welche kleine Überraschungen Steve Jobs diesmal aus dem Hut zaubert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
937391