888304

Instant Messaging per Handy

12.11.2001 | 00:00 Uhr |

München/Computerwoche- Auch auf Handys soll Anfang nächsten Jahres per Instant Messaging kommuniziert werden können. Eine Vorführversion präsentierte Openwave auf der Comdex. Der Dienste-Anbieter Genie will mit dem Service in Kürze an den Start gehen. Andere sollen folgen.

"Openwave IM" basiert auf WAP und soll in gängigen 2G-Netzen funktionieren. Der Handy-Nutzer hat - wie beim Instant Messaging per PC - Zugriff auf seine Buddy-Lists und kann sehen, wer gerade online ist. Per SMS lassen sich Offline-Bekannte, zum Zuschalten auffordern. Openwave IM unterstützt von Beginn an den Microsoft Messenger - was nicht verwunderlich ist, da die Software von ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern entwickelt wurde. Die Instant Messenger von Yahoo und AOL sollen später eingebunden werden.

Info: Openwave www.openwave.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
888304