1841434

Integos Washing Machine will den Mac beschleunigen

17.10.2013 | 07:09 Uhr |

Säubern, organisieren und flotter machen will das neue Tool von Intego den Mac zum Preis von 30 Euro.

Eine Waschmaschine für den Mac, so lautet die Metapher, die der Entwickler diverser Sicherheitssoftware Intego für sein neues Wartungswerkzeug verwendet. Washing Machine findet demnach überflüssige Daten auf der Festplatte, wie Cache-Dateien, ungenutzte Sprachdateien, Duplikate (Dokumente, Filme, Musik und andere), die laut Entwickler Bit für Bit präzise analysiert werden und auch Log-Dateien sowie Downloads (wie DMG- oder Zip-Dateien). Dazu kommen intelligente Ordner, die wie das Betriebssystem schnellen Zugang zu häufig benutzten Dateien und Programmen ermöglichen sollen sowie ein Algorithmus, der feststellt, welche Programme der Nutzer häufig startet und welche selten, so dass sie sich dementsprechend ins Dock bewegen oder von dort entfernen lassen. Gleiches gilt für Dateien und Ordner, die auf dem Desktop liegen.

Wie sinnvoll oder gar gefährlich bestimmte Funktionen des neuen Tools sind, und ob der Mac dadurch tatsächlich schneller wird, wie der Entwickler behauptet, kann nur ein Test zeigen. Grundsätzlich sollte man ins System nur mit entsprechenden Kenntnissen oder einem vorherigen Backup eingreifen. Wer sich an die Daten-Waschmaschine herantraut, kann dies nach Registrierung mit der eigenen E-Mail-Adresse zunächst versuchsweise und kostenlos machen. Ansonsten kostet das Tool in der Einzelplatzlizenz 30 Euro, vorausgesetzt wird mindestens Mac-OS X 10.6. Mehrfachlizenzen gibt es ab 50 Euro. Das neue Tool ist laut Anbieter ab Anfang November auch in anderen Sprachen wie Deutsch oder Französisch erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1841434