912108

Intel: Aufschwung noch in diesem Jahr

09.05.2003 | 11:57 Uhr |

Die Chiphersteller Intel und AMD erwarten nach zwei Flautejahren noch für dieses Jahr eine Erholung in der Halbleiterindustrie.

"Das vergangene Jahr war so schlecht, da kann es in der Halbleiter-Industrie in diesem Jahr nur aufwärts gehen", zitiert das "Handelsblatt" (Freitagsausgabe) Paul Otellini, Präsident und Chief Operating Officer (COO) von Intel. Auch AMD-Chef Hector Ruiz teilt den Optimismus. "Wir gehen davon aus, dass sich der Markt stabilisiert, und wir hoffen daher auf eine Erholung im zweiten Halbjahr", sagte Ruiz. Der Branchenverband SIA gehe davon aus, dass jetzt auch das Geschäft mit Unternehmenskunden wieder anziehen wird, die ihre veralteten Computer gegen neue austauschen müssten.     Der einzige Bereich, in dem kein Ende der Talfahrt zu erkennen sei, ist nach Einschätzung von Otellini die Telekommunikationsindustrie. Die Ausgaben für die Infrastruktur seien weiter gering. Das Geschäft mit Chips für Mobiltelefone laufe zwar gut, werfe aber keine Gewinne ab. Wegen zu erwartender Engpässe in den Netzen sei jedoch absehbar, dass die Investitionen wieder steigen werden.     Bei der noch anhaltenden Investitions-Zurückhaltung der Unternehmenskunden  sei der treibende Motor weiterhin das Geschäft mit den Privatkunden und der Absatz von Notebooks. "In den Industrieländern legen sich die meisten Haushalte mittlerweile ihren zweiten oder dritten Computer zu", sagte Otellini. Der weltgrößte Chiphersteller profitiere davon vor allem mit seiner neuen Mobil- Technologie Centrino, die das Unternehmen im März auf den Markt gebracht hat. Der Chipsatz ist für den mobilen Einsatz in Notebooks konzipiert und soll bei höherer Leistung erheblich stromsparender arbeiten als herkömmliche Chips.

0 Kommentare zu diesem Artikel
912108