1860835

Intel-CEO Krzanich plant die Zukunft

08.11.2013 | 06:35 Uhr |

Intel will den Trend zu immer mehr Geräten mit Internet-Anschluss nicht verpassen und hat daher einen eigenen Geschäftsbereich dafür gegründet.

Intel ist der größte Chip-Hersteller der Welt, hatte jedoch im Bereich der mobilen Geräte ähnlich wie der Software-Gigant Microsoft den Trend zu Smartphones und Tablets verschlafen. Der neue CEO Brian Krzanich will dafür sorgen, dass dies beim »Internet der Dinge« nicht geschieht.

Eine neu gegründete Abteilung, die direkt ihm selbst untersteht, soll dafür sorgen, dass dieser Bereich auch genügend Aufmerksamkeit bei Intel enthält. Die die Abteilung trägt den Titel »Internet of Things Solutions Group«. Schon Im September hatte Krzanich sehr kleine Prozessoren wie den Intel Quark angekündigt, die auch in tragbarer Hardware wie einer Smartwatch oder Armbändern eingesetzt werden können.

Laut Reuters geht Intel davon aus, dass die Nachfrage nach neuer Elektronik stark ansteigen wird, da in der Zukunft von der Klimaanlage bis hin zur Badezimmer-Waage alles mit dem Internet verbunden sein wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1860835