946748

Alle Neuigkeiten von der Macworld Expo

11.01.2006 | 11:20 Uhr |

Die wichtigsten Meldungen von der Macworld Expo 2006 auf einem Blick.

Steve Jobs stellt zeigt die ersten Intel-Macs
Vergrößern Steve Jobs stellt zeigt die ersten Intel-Macs

Macworld Expo 2006: Erster Intel-Mac ist ein iMac

Den iMac hatte wohl kaum jemand auf der Liste, als Steve Jobs den ersten Intel-Mac auf der Macworld-Expo in San Francisco vorstellte. Auf den zweiten Blick macht ein Intel-iMac allerdings durchaus Sinn.

Mehr zum Intel-iMac...

Schluss mit Power: Neue Intel-Laptops von Apple

Dank Intels Dual-Core-Prozessor und PCI-Express-Architektur werden die auf der Macworld Expo vorgestellten neuen mobilen Macs bis zu viermal schneller als die aktuellen Powerbooks mit G4-Prozessor. Mehr zum Mac Book Pro...

Apple verkauft 100 iPods pro Minute

Auch wenn der iPod diesmal nicht die Hauptrolle spielte, als Zugpferd und Erfolgsgarant ist er immer noch Apples No 1. Im Weihnachtsquartal 2005 hat Apple auch dank 14 Millionen verkaufter iPods einen Umsatz von 5,7 Milliarden US-Dollar eingefahren. 26 Millionen Besucher haben sich zudem in den bisher 135 Apples Stores die Klinke in die Hand gegeben und Apple zu einer weiteren Milliarde US-Dollar Umsatz verholfen. Das sind – wie Jobs es so schön formulierte – mehr Menschen als in jedem Staat der Vereinigten Staaten mit Ausnahme Kaliforniens leben. Mehr zum iPod und Apples Bilanz...

iLife ’06 mit zahlreichen Neuerungen

Umfangreiche Neuerungen in seiner iLife-Suite präsentiert Apple in der Auflage von 2006. Garageband dient als Podcast-Studio, iMovie HD macht Videocasts, iPhoto Photocasts und auf die .Mac-Seite bringt das Ganze die neue Applikation iWeb. Mehr Zeit als für die Präsentation neuer Hardware verwandte Steve Jobs während der Keynote zur Macworld Expo 2006 auf die Vorstellung des neuen iLife-Pakets. iLife ’06 enthält die neuen Versionen Garageband 3, iMovie 6 HD, iDVD 6 und iPhoto 6 sowie das neue Programm iWeb, das das Publizieren von Websites aus den iLife-Inhalten heraus erleichtern will. Mehr zu iLife 06...

Apple iWork 06 kommt mit einfacher Tabellenkalkulation

Bei der Apple-Software Keynote (für Präsentationen) und Pages (Dokumentlayout) ticken die Versionsnummern jeweils um eins hoch - das ergibt kombiniert das Programmpaket iWork 06, das ab sofort für 79 Euro erhältlich ist. Ein verbilligtes Update für Besitzer von iWork 05 gibt es nicht. Alle neuen Macs werden aber ab 10. Januar 2006 mit einer 30-Tage-Testversion ausgeliefert. Mehr zu iWork 06...

Mac-OS X 10.4.4 ist da - auch für Intel-Macs

Steve Jobs hat es in seiner Eröffnungsrede zur Macworld Expo kurz angesprochen und einen halben Tag später ist es tatsächlich verfügbar: Mac-OS X 10.4.4 - jenes Betriebssystem, mit dem die ersten Intel-Macs ausgeliefert werden. Die ersten Tests zeigen keine offensichtlichen Fehler, deshalb kann man mit der üblichen Vorsicht empfehlen, das aktuellste Update von Mac-OS X 10.4 zu installieren. Zwei wesentliche Änderungen hat Apple vorgenommen: Diese Version funktioniert einwandfrei auf Macs mit Power-PC- und mit Intel-Prozessor. Außerdem bekommt Dashboard ein Update, unter anderem ein neues Widget für die schnelle Suche mit Google. Mehr zu Mac-OS X 10.4.4....

Analysten von Apple begeistert – Aktienkurs schießt nach oben

Nicht nur die Mac-Gemeinde war begeistert: Auch die Finanzanalysten, die in den vergangenen Jahren die Apple-Aktie nach den Keynote-Auftritten von Steve Jobs auf einer Macworld Expo regelmäßig auf eine Talfahrt schickten, zeigten sich diesmal überzeugt. Weiter...

Nachgehakt – die neuen Intel-Macs: Was die Umstellung auf Intel-Macs für die Anwender bedeutet

Die Überraschung war groß, mit Intel-iMacs und einem Nachfolger des Powerbook hatte kaum einer gerechnet. Die wichtigsten Fakten hat Apple bekannt gegeben, doch damit viele Fragen offen gelassen. Wie gehts jetzt weiter? Wie schnell sind die Rechner? Was macht meine Software auf einem Intel-Prozessor? Weiter...

Neue Eye-TV-Software von Elgato

Version 2.0 der TV-Software von Elgato soll mit deutlichen Verbesserungen aufwarten. So bietet Eye TV 2 nun einen integrierten Programmführer (EPG), der das Fernsehprogramm direkt im Hauptfenster anzeigt und dazu wahlweise die Daten aus dem Datenstrom digital ausgestrahlter Sendungen oder von Online-Programmzeitschriften (tvtv) verwendet. Weiter...

MW Expo: Quark startet Xpress-Offensive: Public Beta als Universal Binary, Roadshow zur Einführung

Quark ist entschlossen, mit Xpress 7 wieder Boden gegenüber Indesign gut zu machen. Dazu hat das Unternehmen nach eigenen Angaben die „erste marktführende DTP-Anwendung nativ auf Power-PC und Intel-Macs“ in San Francisco gezeigt und auf seinen Servern zum Download gestellt. Weiter...

iTunes 6.0.2: Wartungsupdate für das Musik-Programm

Zusammen mit einer neuen Quicktime-Version ist eine neue iTunes-Version erschienen. Version 6.0.2 soll vor allem die Zuverlässigkeit des Programms verbessern. Neu ist ein so genannter Mini-Store der in einer kleinen Spalte Angebote des Music Stores einblendet. Deaktiviert wird diese Anzeige über „Bearbeiten/MiniStore ausblenden“. Weiter...

Weitere Schlagzeilen von der Macworld Expo San Francico 2006:

"iWork hat uns noch mehr Office-Verkäufe beschert"

Externe Batterie für iPods von Xtreme Mac

Apples Pro-Apps laufen nicht auf Mac Book und iMac

Jobs: 2006 wird Jahr der Experimente

Evolution TV speichert Video für iTunes

iTunes Mini Store: Apple sammelt keine Daten

0 Kommentare zu diesem Artikel
946748