2102996

Intel-Speicher erreicht Rekordgeschwindigkeiten

29.07.2015 | 15:49 Uhr |

Eine neue Technologie von Intel und Micron soll Speichermodule ermöglichen, die 1.000 mal höhere Geschwindigkeiten aufweisen sollen.

Der Name der neuen Technologie ist 3D XPoint und i st seit 25 Jahren die erste Neuentwicklung in diesem Bereich . Durch die hohen Geschwindigkeiten und eine größere Datendichte im Vergleich zu regulärem DRAM soll Xpoint auch in Geräten wie Smartphones zum Einsatz kommen können und die Geschwindigkeit deutlich verbessern.
 
Während die ersten Chips auf Basis der neuen Technologie nur eine Speicherkapazität von knapp 16 GB bieten werden, soll diese schon in naher Zukunft erhöht werden. Neben der Leistung soll Xpoint auch bei den Preisen überzeugen, die vergleichbar zu DRAM und NAND-Speicher ausfallen sollen.
 
Noch vor Ende des Jahres wollen Intel und Micron die ersten Muster des neuen Speichers an ausgewählte Kunden ausliefern. Wann der neue Speicher in der Massenproduktion von neuen Geräten zum Einsatz kommen wird, ist bisher noch unklar. Auch wenn eine offizielle Bestätigung bisher aussteht, könnte Apple einer der ersten Abnehmer von den neuen Xpoint Chips werden. Das Unternehmen aus Cuprtino war in der Vergangenheit auch bei der Implementierung von anderen neuartigen Komponenten wie dem kapazitiven Touchscreen-Display des iPhone oder dem in den Home-Button integrierten Touch-ID-Sensor Vorreiter. Vor allem der erhebliche Geschwindigkeitszuwachs durch Xpoint würde Apple auch beim Marketing einen erheblichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschaffen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2102996