954976

Intel baut 7500 weitere Stellen ab

06.09.2006 | 12:41 Uhr |

Gestern nach Börsenschluss hat der Chip-Hersteller Intel Details zu seinen Umstrukturierungsmaßnahmen bekannt gegeben.

Intel Hauptsitz Santa Monica
Vergrößern Intel Hauptsitz Santa Monica

Nach den bereits angekündigten Stellenstreichungen im mittleren Management will Intel weitere 7500 Arbeitsplätze abbauen. Das Unternehmen trennt sich darüber hinaus von zwei Geschäftsbereichen, insgesamt werden so 10.500 Stellen gestrichen, erklärte Intel-CEO Paul Otellini. Mit den Maßnahmen, die rund 10 Prozent der Jobs bei Intel kosten, wolle man die Gewinne des Konzerns wieder steigern, die zuletzt rapide gefallen waren.

Den Abbau der Arbeitsplätze will Intel stufenweise vollziehen, die meisten für 2006 geplanten Stellenstreichungen sind mit dem Verkauf des Media- und Signaling-Business und der Xscale Smartphone-Chip-Sparte bereits geschehen, ebenso mussten 100 Mitarbeiter im mittleren Management das Haus verlassen. Die meisten weiteren Entlassungen sollen 2007 folgen, Intel will dann seine Herstellung und Entwicklung verschlanken und dabei Redundanzen abbauen und mehr automatisieren. Die Einsparungen beziffert Intel mit zwei Milliarden US-Dollar im Jahr 2007, für das Jahr 2008 sind drei Milliarden US-Dollar weniger Ausgaben vorgesehen. Im Jahr 2006 wird Intel nur noch 9,3 Milliarden US-Dollar Gewinn machen, im Vorjahr waren es 12,1 Milliarden US-Dollar gewesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
954976