878004

Intel forscht an 300-mm-Wafer

17.05.2001 | 00:00 Uhr |

München/Macwelt- Unter dem Namen RP1 hat Intel ein neues Forschungslabor neben seinen Fertigungsstätten in Hillsboro eröffnet. Die Forscher in dem 250 Millionen Dollar teuren Labor sollen sich mit der Entwicklung von 300-mm-Wafern beschäftigen. Diese Wafer bieten 240 Prozent mehr nutzbare Oberfläche als aktuelle 200-mm-Wafer. Auch die Fertigungskosten sollen um 30 Prozent sinken. sw

Info: Intel www.intel.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
878004